Social Media und STI? Ganz infektastisch.

STI (sexuell übertragbare Infektionen) verbreiten sich schneller, als man denkt. Das gilt für guten Content in den sozialen Netzwerken auch. Deshalb haben wir zusammen mit LIEBESLEBEN, der Marke für HIV- und STI-Prävention der BzgA eine Social Media-Kampagne entwickelt, die für Aufmerksamkeit sorgt: Freche Infektionspuppen "bekämpfen" Kondome und Aufklärung und machen so ungewollt und sympathisch Werbung für Prävention. So erfolgreich, dass mittlerweile die zweite Staffel abgedreht ist.

  • Kampagnenkonzeption
  • Puppenproduktion
  • Bewegtbild
  • Website
  • Social Media-Strategie

Von der Idee zur Puppe

Das neue Format hat bereits in der Umsetzung richtig viel Spaß gemacht. Puppenentwürfe, Charakterisierungen, Puppenbau usw. – alles war und ist infektastisch.

Bzga monsterpuppen
Skizzen

Eine WG mit ansteckendem Humor

Das hauptsächliche Online-Universum der infektastischen STI ist ihre "WG", die nicht nur in den Filmen auftaucht, sondern auch in der sonstigen Gestaltung eine zentrale Rolle spielt. Immer wiedererkennbar und ganz flexibel.

Bzga monsterpuppen handy slider 1
Social Media
Bzga monsterpuppen handy slider 2
Social Media
Bzga monsterpuppen handy slider 3
Social Media
Bzga monsterpuppen plakat

Bzga monsterpuppen slider 20181115 5
WG-Leben
Bzga monsterpuppen slider 20181115 4
WG-Leben
Bzga monsterpuppen slider 20181115 3
WG-Leben
Bzga monsterpuppen slider 20181115 2
WG-Leben